Sie sind hier

23. Qualitätswerkstatt Nachsorgeprojekt Chance in Stuttgart

21. Sep. 2016

Nahezu 50 Sozialarbeiter aus den  Vollzugsanstalten und dem Netzwerk Straffälligenhilfe Baden-Württemberg kamen zur 23. Qualitätswerkstatt im Hospitalhof in Stuttgart zusammen. Die Schnittstellen im Übergang vom Vollzug in die Freiheit wurden beleuchtet. Ein besonderer Schwerpunkt lag auf der Fragestellung, ob dazu die stärkere Einbindung Ehrenamtlicher sinnvoll sei.
Der Wunsch nach ehrenamtlicher Einzelbetreuung wurde bei einer von Prof. Dr. Schneider im Jahr 2015 durchgeführten repräsentativen Befragung in den Vollzugsanstalten Baden-Württembergs von 50 % der Gefangenen geäußert, spielt jedoch in der Praxis kaum eine Rolle.

Die Tagungsteilnehmenden begrüßten zwar grundsätzlich die Förderung bürgerschaftlichen Engagements, ein Ausbau gerade beim Übergang in die Freiheit wurde jedoch als schwierig angesehen.

(Bericht: H.Höll)

Vorträge: Vortrag Prof. Dr. Sabine Schneider