Sie sind hier

Tobias Kurrle von der Sozialberatung Stuttgart hilft männlichen Opfern häuslicher Gewalt

27. Mai. 2019
Gewalt und Unterdrückung erfahren auch Männer. Etwa 18 Prozent der Opfer häuslicher Gewalt sind männlich. Die Betroffenen erfahren dabei körperliche und psychische Gewalt. Gerade für Männer ist es schwierig sich einzugestehen, dass sie Opfer häuslicher Gewalt geworden sind. Die Geschlechterrolle in der Gesellschaft und die Ahnungslosigkeit vieler Mitmenschen scheinen es unmöglich zu machen, sich Hilfe zu suchen.

Doch bei der Sozialberatung in Stuttgart finden sie einen kompetenten Ansprechpartner, der die Betroffenen bei ihrem Weg aus der Gewalt unterstützt. Die Angebote richten sich an Männer ab 18 Jahren und beinhalten Einzelberatungen für Betroffene und deren Angehörige, individuelle Sicherheitsplanung, Unterstützung bei relevanten Behördengängen und die Vermittlung in eine Schutzwohnung. In einem geschützten Wohnraum können Männer für eine Dauer von 2 Monaten wohnen. Zunächst geht es darum der akuten gewalttätigen Krisensituation in der Beziehung zu entfliehen und zur Ruhe zu kommen. Darüber hinaus sollen die Maßnahmen als Hilfestellung zur Neubewertung der aktuellen Lebenslage, sowie zur Entwicklung von Handlungsperspektiven für die Zukunft dienen.
In der Landesschau Baden-Württemberg berichtet Tobias Kurrle über seine Erfahrungen als Sozialarbeiter.

Zur Sendung vom Mo, 27.5.2019 18:45 Uhr SWR Fernsehen Baden-Württemberg

Link zum Beitrag