Sie sind hier

Neues Projekt zur landesweiten Wiedereingliederung von älteren Gefangenen - Ein Fachbericht mit Fallschilderungen aus der Praxis

17. Feb. 2019

Im März 2018 startete in Baden-Württemberg das neue Projekt zur landesweiten „Wiedereingliederung von älteren Gefangenen“. Mit diesem neuen Projekt konnte das Netzwerk Straffälligenhilfe nun die bereits eingeführten Angebote des Übergangsmanagements -  z.B. die Vermittlung in gemeinnützige Arbeit oder Wohn- und Beratungsangebote – um dringend notwendige Hilfen beim Übergang vom Vollzug in die Pflege oder in die Betreuung ergänzen und bietet solche Hilfeangebote jetzt flächendeckend in ganz Baden-Württemberg an.

Finanziert wird das Projekt über die Baden-Württemberg Stiftung und die Lechler Stiftung. Projektträger ist der Verein Chance e.V. Mit der Umsetzung ist das Netzwerk Straffälligenhilfe beauftragt. Nach den ersten 10 Monaten Projektlaufzeit konnten bereits 32 Betreuungsfälle im Projekt registriert werden. Erste Erfahrungen zeigen, dass jeder Fall anders ist und sehr individuelle Beratungs- und Hilfeleistungen erfordert. Von den 32 betreuten älteren Menschen wurden zwischenzeitlich vier entlassen. Sie konnten praktisch durchweg in eine bedarfsgerechte Anschlussunterbringung vermittelt werden.

Bericht: Julia Herrmann

Im Anhang finden Sie einen Fachbericht mit Fallschilderungen aus der Praxis