Sie sind hier

PräventSozial gemeinnützige GmbH | Bewährungshilfe Stuttgart e.V. - Rückschau Jahrestagung 2019

24. Mai. 2019
Am 24. Mai 2019 durfte das Team von PräventSozial rund 280 Tagungsgäste aus Justiz, Sozialer Arbeit & Therapie auf ihrer diesjährigen Fachtagung zum Thema „Einmal Täter, immer Täter?
Zum Ausstieg aus der Kriminalitätsspirale – Einblicke in die aktuelle Desistance-, What-works- und Resilienz-Diskussion“ begrüßen. Diese erneut hohe Resonanz freut auch den Verband Bewährungs- und Straffälligenhilfe Württemberg e.V., da neben spannenden Referaten, hierdurch gleichsam eine Plattform des fachlichen Austauschs unserer Mitgliedsorganisationen sowie weiterer justiznaher Stellen geschaffen wird.
 
Um 09:00 Uhr startete der Tagungstag mit Grußworten des Aufsichtsratsvorsitzenden der Bewährungshilfe Stuttgart e.V. Matthias Merz, Ministerialdirektor Elmar Steinbacher, Generalstaatsanwalt Achim Brauneisen sowie dem Hausherrn der DHBW, Professor Dr. Joachim Weber.

Im Anschluss erwartete die Tagungsgäste prägnante Impulssprints aus der Praxis, gefolgt von je einstündigen Vorträgen, inklusive Plenumsdiskussion nachfolgender Referierender:
 
  • Frau Professor Dr. Kawamura-Reindl, Fakultät Sozialwissenschaften, Technische Hochschule Nürnberg zum Thema „Desistance from Crime – Anregungen für die Soziale Arbeit mit straffällig gewordenen Menschen“ (Präsentation angefragt).
  • Herr Dr. Stelly & Herr Dr. Thomas, Institut für Kriminologie, Eberhard-Karls-Universität Tübingen zum Thema Wege aus der Kriminalität. Hintergründe und Bedingungen der Reintegration junger Mehrfachtäter“.
  • Herr Dr. Kreienkamp, Deutsches Resilienz-Zentrum zum Thema „Resilienz – die psychische Widerstandsfähigkeit stärken“ (Präsentation angefragt).

In der Mittagspause wurden die Tagungsgäste für kleines Geld mit leckeren, gegrillten Würsten im Brötchen, Grillkäse und Gemüsesticks von Teilnehmenden des Arbeitsprojekts INSA+ (Integration Straffälliger und von Straffälligkeit Bedrohter in Arbeit) verköstigt.